Minze – Mentha x piperata

Mentha x piperata
Lippenblütler, Lamiaceae
mehrjährig
Herkunft: die Pfefferminze ist eine Kreuzung zwischen der Wasserminze/ Mentha aquatica und der Grünen Minze/ Mentha spicata. Südwestfrankreich bis Dalmatien
Höhe: bis zu 80 cm
Standort:halbschattig-sonnig
Boden:feuchte, humos
Blütezeit: VII-IX, lila
Ernte:Frische Blätter, Zum Trocknen die Blätter vor der Blüte schneiden
Verwendung:Tee, Salate, Soßen, Suppe, Gemüse, Fleischgerichte, als Deko, Badezusatz, Minzöl
Heilwirkung: Die Pflanze enthält überwiegend als ätherisches Öl Menthol.
Kopfschmerzen, krampflösend, beruhigend, hilft gegen Übelkeit und Magen-Darm-Probleme
Sonstiges: am besten in einem Eimer oder Ähnlichem pflanzen, ansonsten findet man die Minze überall im Garten wieder, natürlich trifft dies nicht zu wenn man sie in einen Balkonkasten pflanzt.

This entry was posted in Ab in die Küche!, Gewürz-Karte, Heilkräuter, Heilpflanze, Stauden-Karteikarten, Teepflanzen and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.